Entstehung und Entwicklung

Die Einrichtung wurde im Jahr 1960 gebaut und im gleichen Jahr als DRK-Altenheim  in Betrieb genommen. Die Finanzierung wurde großzügig von der Lübecker Possehl-Stiftung unterstützt.  

Erweiterungen und Sanierungen erfolgten in den Jahren 1974 und 1990/91.

Zunächst wurde das Haus als reines Altenheim betrieben, so wie es in den 60er und siebziger Jahren üblich war. Später wurden spezielle Pflegezimmer eingerichtet um der steigenden Nachfrage Pflegebedürftiger gerecht werden zu können. Der Anteil der reinen Altenheimbewohner ging dann weiter zurück und immer mehr Schwer- und Schwerstpflegebedürftige zogen in unser Haus ein.  Dieser Prozess wurde mit In-Kraft-Treten des Pflegeversicherungsgesetzes im Jahre 1994 noch beschleunigt.

Zum 01. Januar 2008 übernahm der DRK-Landesverband Schleswig-Holstein das Haus vom DRK-Kreisverband Lübeck e. V.  Damit verbunden war eine Neuausrichtung der gesamten Einrichtung. Neue Führung und ein neues Qualitätsmanagement  sorgten dafür, dass das schöne alte Haus mit seinem wunderschönen Park trotz vieler neuer und sehr moderner Pflegeheime in der Hansestadt wettbewerbsfähig bleibt.

Unter Regie des DRK-Landesverbandes wurden Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen geplant mit deren Umsetzung im Jahr 2011 begonnen werden soll. Vorgesehen ist, die Angebotspalette zu erweitern. Sie soll künftig neben der stationären auch die ambulante Pflege umfassen. Außerdem ist eine betreute Wohnanlage vorgesehen.